Musik

Gospelmusik und Popsound

für Ihren Anlass

Neu: Die JoySingers sind mittlerweile verstärkt im Bereich des A-Capella Gesangs zuhause. Immer wieder werden Lieder ohne Begleitung von Instrumenten vorgetragenen. So zum Beispiel extrovertiert arrangierte Versionen von "Auf Uns" (urspr. Andreas Bourani), "Himmel Auf" (Silbermond), "Fix you" (Coldplay), "Shut up and dance with me" (Walk the Moon).

 

The JoySingers vereinen ein Reportoire an älteren und modernen, sowie ruhigen und peppigen Songs.

Starteten die Vorgänger der JoySingers noch mit reinem Gospelsound, sang das Ensemble schnell neue Lieder die sich davon abkoppeln. Mit Songs wie "You raise me up", "The Rose" oder "Hit the Road Jack" waren schnell Klassiker gefunden, die bei den Zuhöhern jedes Mal Begeisterung hervorrufen und einen Kontrast zu "Oh happy Day", "Lord, reign in me" oder "Shout to the Lord" darstellen.

 

Für eine Jugendmesse in St. Josef, Langenfeld studierten die jungen Sänger in Begleitung von Schlagzeug, Klavier, Gitarre und Saxophon einige Stücke aus der von Martin Völlinger komponierten "Latin Jazz Mass" ein. Bekannt für den Jazzsound spielte das Saxophon entscheidende Parts und hatte zudem fantastische Soloeinlagen.

Eine schnelle Variante des Hallelujah Lobgesangs war ebenso interessant und vielfältig in seinen Klängen, wie die Ballade "Our Father".

 

Für das erste eigene Konzert im November 2015 dachte sich das Ensemble der JoySingers besondere Lieder aus. Das Konzert spiegelte ein Aufeinandertreffen der beiden Musikrichtung wieder: "Gospel meets Pop".

Das ist das Leitbild der JoySingers.

 

Hier erste Hörproben der JoySingers live: